LinkedIn Pulse

LinkedIn Pulse ist eine Publishing-Plattform von LinkedIn, dem sozialen Netzwerk-Kanal für Geschäftskontakte. Als Pulse entstand, war es ausschließlich für bekannte Influencer reserviert. Im Jahr 2014 beschloss LinkedIn jedoch, die Plattform mit allen Nutzern zu teilen.

LinkedIn Pulse ist eine nützliche Möglichkeit für führende Unternehmen und Branchenexperten, an Glaubwürdigkeit zu gewinnen und Aufmerksamkeit auf ihre Marke zu lenken. Untersuchungen von DemandWave zeigen, dass etwa 92 % der B2B-Vermarkter LinkedIn in ihrer digitalen Marketingstrategie nutzen.

Wer nutzt LinkedIn Pulse?

LinkedIn Pulse bietet führenden Unternehmen eine Möglichkeit, ihre Reputation aufzubauen, eine breitere Zielgruppe zu erreichen und online Vertrauen zu schaffen. Da LinkedIn der ultimative soziale Kanal für Fachleute ist, bietet Pulse einen besonderen Nutzen für B2B-Marken.

Die Pulse-Plattform generiert Blogbeiträge, Nachrichten und Einblicke von Personen in relevanten Netzwerken auf LinkedIn. Wenn Sie auf Pulse einen Artikel schreiben, wird jede Person, mit der Sie verbunden sind, über den neuen Inhalt benachrichtigt. Pulse-Beiträge können auch als separate Inhalte auf LinkedIn und auf anderen Social-Media-Profilen geteilt werden.

Die Vorteile von LinkedIn Pulse

Im digitalen Marketing müssen sich Unternehmen darauf konzentrieren, ihre Inhalte so vielen Menschen wie möglich zu präsentieren. LinkedIn Pulse eignet sich hervorragend dafür, in einem professionellen Netzwerk Bekanntheit zu erlangen und hilft dabei, mehr Leads für ein B2B-Unternehmen zu generieren. Weitere Vorteile von LinkedIn Pulse sind:

Einige Unternehmen wandeln ihre Blogbeiträge auch in LinkedIn-Pulse-Inhalte um, um mehr Aufmerksamkeit für ihre Ideen zu erhalten und Besucher auf ihre Website zu bringen. Achten Sie nur darauf, dass die Informationen, die Sie auf Pulse teilen, so einzigartig sind, dass sie nicht als doppelte Inhalte in den Suchmaschinen angezeigt werden.

Tipps für die Verwendung von LinkedIn Pulse

Der Erfolg mit LinkedIn Pulse funktioniert ähnlich wie bei jeder anderen Content-Strategie. Zunächst sollten Sie sich vergewissern, dass Sie die Plattform und ihre Funktionsweise verstehen. Denken Sie daran, dass Ihre Inhalte für eine hochprofessionelle Zielgruppe bestimmt sind und Sie daher Ihren Tonfall möglicherweise entsprechend anpassen müssen. Hier einige weitere Punkte, die es bei LinkedIn zu beachten gilt: