CPC (Cost-per-Click)

Cost-per-Click (CPC) ist ein Begriff aus der bezahlten Werbung und bedeutet, dass ein Werbetreibender für jeden Klick auf eine Anzeige einen Betrag an den Herausgeber bezahlt. CPC wird auch als Pay-per-Click (PPC) bezeichnet. CPC wird verwendet, um die Kosten für Benutzeranzeigen in Suchmaschinen, im Google Displaynetzwerk für AdWords, auf Social-Media-Plattformen und auf anderen Kanälen zu ermitteln. CPC ist ein wesentlicher Faktor bei der Auswahl von Gebotsstrategien und Gebotsarten für Konversionen, um Klicks im Verhältnis zur Budgetgröße und zu den Ziel-Keywords zu maximieren.

Für welche Arten von Anzeigen wird CPC verwendet?

Es gibt eine Vielzahl von Text-, Rich-Media- oder Social-Media-Anzeigen, für die CPC als Faktor zur Berechnung der Gesamtkosten einer bezahlten Werbekampagne verwendet wird. Einige Anzeigentypen erscheinen nur in bestimmten Netzwerken, z. B. im Google-Suchnetzwerk (Anzeigen oben auf den Ergebnisseiten der Google-Suchmaschine) und im Displaynetzwerk (Websites, die Google gehören oder mit Google zusammenarbeiten, etwa YouTube und Gmail).

CPC ist ein Faktor für u. a. folgende Anzeigentypen:

Wie wird der Cost-per-Click (CPC) berechnet?

Der Cost-per-Click wird berechnet, indem die Kosten einer bezahlten Werbekampagne durch die Anzahl der Klicks dividiert werden. Wenn Sie ein beliebtes Online-Werbetool wie Google AdWords verwenden und auf Keywords bieten möchten, um bezahlte Anzeigen zu schalten, zeigen diese Tools häufig den CPC für die Ziel-Keywords an. 

Cost-per-Click = Werbekosten / Anzahl der Klicks

Ähnliche Kennzahlen in Zusammenhang mit CPC sind der durchschnittliche Cost-per-Click und der maximale Cost-per-Click. Bei bezahlten Werbeplattformen wie Google AdWords gibt es bestimmte Strategien wie auto-optimierter Cost-per-Click und manuelle Cost-per-Click-Gebote, die Vermarkter je nach ihren Zielen einsetzen können.

Was ist der durchschnittliche Cost-per-Click?

Der durchschnittliche Cost-per-Click ist der durchschnittliche Betrag, den ein Werbetreibender für jeden Klick auf eine Anzeige ausgibt.

Durchschnittlicher CPC = Gesamtkosten der Klicks / Gesamtzahl der Klicks

Was ist der maximale Cost-per-Click?

Der maximale Cost-per-Click ist der höchste Betrag, den ein Klick Ihrer Meinung nach wert ist, bzw. der höchste, den Sie zu zahlen bereit sind. Der festgelegte maximale CPC entspricht möglicherweise nicht dem Betrag, den Sie tatsächlich für einen Klick bezahlen. Google empfiehlt, den maximalen CPC in AdWords auf 1 $ einzustellen, wenn Sie unsicher sind, was Sie für den höchsten Betrag pro Klick wählen sollen.

Was sind manuelle Cost-per-Click-Gebote?

Bei einem manuellen CPC-Gebot legen Werbetreibende den maximalen CPC für jede Anzeige manuell fest, im Gegensatz zu automatisierten Gebotsstrategien.

Was ist der auto-optimierte Cost-per-Click?

Der auto-optimierte Cost-per-Click ist eine automatisierte Gebotsstrategie für mehr Konversionen in Google AdWords für bestimmte Anzeigentypen, die im Suchnetzwerk und Displaynetzwerk von Google erscheinen. Der auto-optimierte CPC wird verwendet, wenn Ihr Ziel die Maximierung der Konversionen durch Anzeigen ist.

Vorteile der Messung des Cost-per-Click