Klickrate (Click-Through-Rate, CTR)

Die Klickrate ist eine Marketingkennzahl, die angibt, wie oft auf einen Link, eine Werbeanzeige oder eine E-Mail geklickt wird.

Viele Faktoren beeinflussen die Klickrate (CTR), darunter Bilder, Keywords, Call-to-Action-Texte und Anzeigenpositionierung.

Die Klickrate vergleicht die Anzahl der Klicks auf Ihre Inhalte mit der Anzahl der Impressionen (wie oft die Anzeige angezeigt wurde). Die CTR ist eine wichtige Kennzahl für E-Mail-, Display-, Social-Media- und bezahlte Suchkampagnen. Hier sind einige Beispiele für Bereiche, in denen die CTR gemessen wird:

So berechnen Sie die Klickrate

Die Klickrate gibt Aufschluss über den Erfolg Ihrer Werbekampagnen. Indem sie ermittelt, wie viele Personen tatsächlich auf Ihre Anzeigen klicken, unterstützt die CTR die Anzeigenoptimierung. Die Verbesserung der Klickrate ist eine der besten Möglichkeiten, mehr Umsatz zu erzielen.

Um die Klickrate in einer Kampagne zu messen, müssen Sie die Gesamtzahl der Impressionen durch die Gesamtzahl der Klicks teilen. Wenn eine Facebook-Werbeanzeige für Software beispielsweise 8.000 Impressionen und 100 Klicks generiert, liegt Ihre CTR bei 0,8 Prozent. Alternativ können Sie sich die Rechenarbeit sparen, indem Sie ein Social-Media-Werbetool wie Sprout Social verwenden.

Eine gute Möglichkeit, den Erfolg Ihrer Kampagne zu ermitteln, ist der Vergleich Ihres Prozentsatzes mit Branchen-Benchmarks. So liegt beispielsweise die durchschnittliche CTR für E-Mail-Werbung derzeit bei etwa 3,42 Prozent.

So optimieren Sie die Klickrate

Die Optimierung der Klickrate ist für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, um den größtmöglichen Nutzen aus ihren Werbekampagnen zu ziehen. Unternehmen können die CTR steigern, indem sie die Leistung von Elementen verbessern, die Klicks auslösen. Dazu gehören beispielsweise Texte, Titel, Betreffzeilen, Bildmaterial, Keywords und Beschreibungen. Einige der verfügbaren Methoden zur CTR-Optimierung sind:

Die einfachste Möglichkeit zur Steigerung der Klickrate besteht darin, Ihre Kampagnen ständig zu testen und zu analysieren. Social-Media-Marketing-Tools wie Sprout Social unterstützen Sie dabei, herauszufinden, welche Ihrer Anzeigen am erfolgreichsten sind und warum. Sie können Ihnen sogar dabei helfen, die besten Zeiten für die Veröffentlichung zu ermitteln. So kann beispielsweise durch die Schaltung von Anzeigen zum richtigen Zeitpunkt auf Facebook eine höhere CTR erzielt werden.