Facebook-Reichweite

Mit dem Begriff Facebook-Reichweite wird die Anzahl der Personen definiert, die Ihren Inhalt in einem bestimmten Zeitraum angesehen haben. Je nach Inhalt können die verschiedenen Arten der Reichweite jedoch variieren, worauf im Folgenden eingegangen wird.

Arten der Facebook-Reichweite

Wenn Sie Ihre eigenen Metriken evaluieren möchten, müssen Sie zunächst zwischen der Reichweite von Facebook-Beiträgen und der Reichweite von Facebook-Seiten unterscheiden.

An dieser Stelle kann es ein wenig verwirrend werden. Die Reichweite von Facebook-Beiträgen gibt die Anzahl der Personen an, die einen bestimmten Beitrag in ihrem Newsfeed angesehen haben. Die Reichweite von Seiten steht hingegen für Anzahl der Personen, die einen beliebigen Inhalt innerhalb eines bestimmten Zeitraums angesehen haben. Die Entscheidung, auf welche Art der Reichweite Sie sich konzentrieren wollen, hängt weitgehend von Ihrer Content-Strategie auf Facebook ab.

Die Reichweite von Facebook-Beiträgen wie auch von Facebook-Seiten ist in drei Kategorien unterteilt:

Wie funktioniert die Facebook-Reichweite?

Die jüngsten Änderungen am Facebook-Algorithmus sollen dazu dienen, den Nutzern mehr ihrer gewünschten Inhalte zu zeigen. Um zu bestimmen, wo jeder Beitrag platziert werden sollte, untersuchte Facebook folgende Aspekte:

Diese Indikatoren werden dann bei der Reihenfolge der Beiträge und der Art der Präsentation berücksichtigt, um sicherzustellen, dass diese für die Nutzer relevant sind.

Best Practices für die Facebook-Reichweite

Die Facebook-Reichweite ist von entscheidender Bedeutung. Je größer die Reichweite Ihrer Inhalte, desto einfacher ist es, neue Fans und Follower für Ihr Unternehmen zu gewinnen. Facebook ist nach wie vor ein idealer Kanal für Unternehmen, die neue Kunden erreichen wollen. Mit Milliarden aktiver Nutzer aus verschiedenen demografischen Gruppen bietet es die Möglichkeit, Ihre Zielgruppe zu erweitern.

Hier einige der besten Möglichkeiten zur Erhöhung der Reichweite Ihrer Facebook-Beiträge: